rinaldoeise.de


Direkt zum Seiteninhalt

Posaune

Blasinstrumente


Posaune


Die Posaune gehört zu den tiefen Blechblasinstrumenten, und zählt zu den Trompeteninstrumenten. Durch Lippenschwingungen des Bläsers werden die natürlichen Resonanzen des Instruments genutzt, um einen Ton zu erzeugen. Die Posaune ist das älteste Orchesterinstrument, das chromatisch spielen konnte, es ist eine Witerentwicklung der mittelalterlichen Zugtrompete. Der Zug des Instruments dient der Tonhöhenänderung. Die Posaune besitzt sieben Zugpositionen, auch Lagen genannt.

Die Posaune kann als einziges Instrument des Blasorchesters ein echtes Glissando erzeugen, da der Zug stufenlos gezogen werden kann, damit gleitet es von einer Tonhöhe zu einer anderen. Posaunen gibt es in mehreren Stimmlagen, als Alt, Tenor- und Bassposaune.

Posaune kann man ab einem Alter von acht Jahren erlernen, gebraucht wird sie in Sinfonieorchestern und der U-Musik sowie in Big-Band,s sie ist vertreten in der klassischen Musik, aber auch in der volkstümlichen und konzertanten Blasmusik.

Bitte auf das Bild klicken, um weiterzukommen!

Startseite | Der Musiker | Musikschule | Blasinstrumente | Gitarre & Bass | Mittelalterliches | Ensemble | Persönliches | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü