rinaldoeise.de


Direkt zum Seiteninhalt

Deutsche Trompete

Blasinstrumente


Deutsche Trompete


Die Trompete ist ein Aerophon und gehört zur Familie der hohen Blechblasinstrumente. Es gibt viele Sonderformen, z.b Piccolo-Trompete, Naturtrompete, Klappentrompete, Basstrompete, Taschentrompete, Ganschhorn, Trompete in F, ES, A, G, D usw.
Die Mensur ist recht eng und der Schalltrichter weit ausladend.

Die Trompete als Signalinstrument diente im Mittelalter dazu, Herrscher anzukündigen und neue Gesetze zu verkünden, deshalb wurde ihr Gebrauch bis in die Neuzeit auf bestimmte Zünfte eingeschränkt. Das sogenannte Clarin-Blasen auf den damals noch ventillosen Instrumenten war eine zusätzliche Schwierigkeit und damit eine weitere Hürde beim Erlernen des Instruments. „Frauen durften dieses Instrument nicht erlernen“ …..was für ein Blödsinn (meine Meinung)!

Fest steht aber, dass in der Kunstmusik der Sinfonieorchester in deutschsprachigen Ländern fast nur Trompeten mit Drehventilen eingesetzt werden. Und im Jazz vorwiegend Instrumente mit Pumpventilen.
Erlernen kann man die Trompete schon mit sechs Jahren, aber besser ist es, die Zahnstellung zu berücksichtigen bei der Wahl dieses Instruments.

Bitte auf das Bild klicken, um weiterzukommen!

Startseite | Der Musiker | Musikschule | Blasinstrumente | Gitarre & Bass | Mittelalterliches | Ensemble | Persönliches | Sitemap


Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü